Honorar

Die Kosten der Leistungen meiner Praxis werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Private Kassen und Heilpraktiker-Zusatzversicherungen zahlen jedoch oft eine Beihilfe. Zudem können Sie Ihre privat gezahlten Therapiekosten als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich von der Umsatzsteuer befreit.

Viele Patienten schätzen die Tatsache, dass ihre Behandlung bei mir nicht von den gesetzlichen Kassen dokumentiert wird. Das ist bei Therapien, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden, nicht der Fall. Außerdem müssen Sie Privatbehandlungen in keinem Lebenslauf oder Vorstellungsgespräch erwähnen, da es von Ihnen selbst erbrachte Leistungen sind.

Kommen Sie zu mir, um Ihr Anliegen zu schildern.

Zunächst werden wir uns in drei bis fünf probatorischen Sitzungen näher kennenlernen. Dabei schauen wir uns an, an welchen Themen Sie arbeiten möchten. Wenn wir gemeinsam entschieden haben, miteinander arbeiten zu wollen, legen wir einen individuell für Sie erarbeiteten Behandlungsplan fest. Hierbei handelt es sich um eine ungefähre Skizze, welche Etappenziele aufzeigt – die genauen Werkzeuge für Ihre Behandlung werden Stunde für Stunde passend für Sie ausgewählt.

In der Regel treffen wir uns einmal in der Woche für eine oder anderthalb Stunden. Es gibt jedoch es die Möglichkeit, einen halben oder ganzen Tag bei mir zu buchen. Außerdem biete ich die Sitzungen auch per Skype.

Die Regelmäßigkeit und Dauer der Sitzungen sowie Ihr Ziel bestimmen Sie.

NEWSLETTER ABONIEREN